Leistungen für gesetzlich und privatversicherte Patienten:                        


 Manuelle Therapie der Wirbelsäule und Extremitäten (weiche Gelenk-und
         Muskeltechniken)
  Krankengymnastik bei Wirbelsäulenbeschwerden, Hüft-, Knie-, Fuß-, Schulter-,                    Ellbogen-, oder Handbeschwerden, sowie nach Operationen.
 Fango, Ultraschall, Eisbehandlung

Behandlung Cranio-Mandibulärer Dysfunktionen, (d.h. Behandlung von     Kiefergelenksbeschwerden)
Triggerpunktbehandlung, Faszienbehandlung,Osterporosetraining, Sturzprophylaxe, Skoliosegymnastik 

Heilpraktische Leistungen: 
Alle obengenannten Leistungen darf ich auch ohne Rezept von Ihrem Arzt nach einer gründlichen Anamnese erbringen. So können Sie bei akuten Schmerzen direkt bei mir einen Behandlungstermin bekommen, oder auch  nach Beendigung Ihres Rezeptes noch weitere Behandlungen dazubuchen.


  Liebscher & Bracht Schmerztherapie      

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie ist eine eigenständige Methode zur Behandlung von Schmerzen. Sie beruht auf der über 25-jährigen Entwicklung u.a. mit der Sporthochschule Köln von Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht. 
Liebscher und Bracht haben herausgefunden, dass über 90% der Schmerzen im Bewegungssystem von unserem Gehirn auf Grund von muskulär-faszialen Ungleichgewichten/ Dysbalancen "geschaltet" werden. 
Diese Fehlspannungen führen zu Alarmschmerzen, die nach Liebscher und Bracht nichts anderes als die Sprache unseres Körpers sind, um unseren Körper vor Arthrose, Entzündungen, Bandscheibenvorfällen oder weiteren Strukturschädigungen zu warnen. 
Ebenso, wie die Ölkontrollleuchte davor warnen will, dass ein Motor zu Schaden kommt, wenn zu wenig Öl im System ist. Können Sie es gutheißen, die Warnleuchte einfach zu unterdrücken oder auszuschalten? 
Genauso wenig heißen wir es gut, wenn der Alarmschmerz in unserem  Körper einfach nur mit Schmerzmitteln unterdrückt wird. 
Diesem schmerzverursachenden Mechanismus wirkt die Liebscher & Bracht Therapie mit der eigens entwickelten "Osteopressur", den Faszienrollmassagen, sowie den Engpassdehnungen entgegen. 
Die Therapie nutzt Schmerz als Signal und setzt mit Hilfe der speziellen Osteopressurtechnik direkt am Knochen manuelle Impulse. 
Sie befehlen dem Gehirn, den Schmerz quasi "loszulassen" und wieder Raum zu schaffen für optimale Funktions- und Bewegungsfähigkeit. 

Durchschnittlich umfasst eine abgeschlossenen Therapieeinheit 2 bis 5 Sitzungen. Die Dauer einer Behandlung liegt bei 60 bis 75 Minuten. Diese Zeit wird benötigt, um Ihr Beschwerdebild genau zu verstehen, die Osteopressur korrekt anzuwenden und sicherzustellen, dass Sie Ihre Faszienrollmassagen und Engpassdehnungen eigenständig mit Hilfe der mitgegeben individuellen Übungsblätter umsetzen können. Die regelmäßige Durchführung der Faszienrollmassagen und Ihrer Engpassdehnungen sind die Voraussetzung, dass Sie schmerzfrei/ ärmer bleiben. 15 Minuten täglich sollten Sie sich und Ihrem Körper schenken.





 
Die Praxis ist für alle gesetzlichen Krankenkassen sowie Berufsgenossenschaften    zugelassen.
Mit privatversicherten Patienten und im Rahmen meiner heilpraktischen Tätigkeit wird nach einer Honorarvereinbarung  abgerechnet.



              Hier sind Sie in guten Händen